Willkommen
Forumtheater
Ihre Produktion
 Projekte
Methodik
Wir über uns
Forum
Kontakt


Was Forumtheater ist

Eine Szenenabfolge wird gezeigt wie im klassischen Theater.
Dann wird das Publikum, die Zuschauspieler/innen gefragt was sie ändern würden. Zuschauspieler/innen übernehmen die Regie und verändern das Szenario.
Gemeinsam kann differenziert, reflektiert und beobachtet werden was sich mit der Intervention verändert hat und ob das die erstrebenswerte Veränderungung zeigt. Dann probieren wir weiter.


Die offene Frage bezieht sich auf den Befreiungsmoment. Wie kann  sich ein Individuum oder eine Gruppe von Menschen für z.B. mehr Lebensqualität einsetzen?
Forumtheater ist Theater der Unterdrückten.Unterdrückung durch äusserliche Umstände oder durch innere.

Lösungsansätze, Ideen, neue Arbeitsabläufe, andere Verhaltensweisen auf der Probebühne des Lebens auf ihre Wirkung überprüfen.

Visionen entwickeln oder näher bringen.

Solidarität erfahrbar machen.

Präventionsaktionen, Sucht, Littering, Mobbing, Ärgermanagement, Stressmanagement, Burnout, Ausgrenzung, Stigmatisierung, Gender Diversity, Familienmanagement, Generationenkonflikte, Macht, Unterdrückung.....


info(at)forumtheater.com




Top